Der Konsum eines Cocktails mit einem verschreibungspflichtigen Medikament brachte fünf Schüler ins Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: dpa/Andreas Gebert

Fünf Schüler mixen einen Cocktail und landen nach dem Konsum im Krankenhaus. Sie verwendeten nicht etwa alkoholische Getränke, sondern verschreibungspflichtige Medikamente.

Speyer - Ein selbstgemischter Cocktail hat fünf Schülern in Rheinland-Pfalz einen vorübergehenden Klinikaufenthalt beschert. Die Schüler im Alter zwischen 16 und 18 Jahren konsumierten am Montag außerhalb ihres Schulgeländes in Speyer offenbar ein Softgetränk mit einem verschreibungspflichtigen Medikament, wie die Polizei am Dienstag in Ludwigshafen mitteilte.

Daraufhin zeigten die Schüler demnach „drogentypische körperliche Beeinträchtigungen“. Sie wurden in ein Speyerer Krankenhaus eingeliefert. Bleibende Gesundheitsschäden trugen sie nicht davon.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: