Richard Kramartschik, Marianne Ehrmann und Hanns-Kurd Bachmann (von links) vom Vorstand des Fördervereins beim Arbeitsplausch. Foto: Gaby Weiß

„Geborgenheit in Berkheim“ heißt das Motto des Fördervereins, der dem örtlichen Altenpflegeheim seit vielen Jahren zur Seite steht. Der Verein unterstützt die Einrichtung tatkräftig und mit Spenden.

Esslingen - Der Förderverein Altenzentrum Berkheim hat einen fröhlich-agilen hellblauen Piepmatz mit einer langen Schreibfeder und dem ehemaligen Gemeindewappen anstelle eines Tintenfässchens als Logo. Unter dem Motto „Geborgenheit in Berkheim“ hat das ehrenamtliche Team seit 1988 so einiges bewegt. Damals ließ der Wunsch nach wohnortnaher Versorgung im Alter die Berkheimer aktiv werden: Eine Bürgerinitiative wollte ein Altenwohn- und -pflegeheim vor Ort realisieren, musste für diese Idee anfangs aber auch spöttische Kommentare hinnehmen und mit Fehlschlägen fertig werden. „Es war ein Auf und Ab voller Höhen und Tiefen“, erinnert sich Richard Kramartschik, Gründungsmitglied und seit 1993 Vorsitzender. Doch am 12. April 2002 wurde dann, sehr zur Freude der mittlerweile als Verein organisierten Gruppe, tatsächlich an der Badstraße ein neues Pflegeheim mit 70 Plätzen eröffnet, das eine Lücke in der Versorgungsstruktur schloss.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: