Rafael Botella ist unterhalb des Halses gelähmt. Er befürwortet das neue Sterbehilfe-Gesetz in Spanien. Foto: Rop Zoutberg

Als erst siebtes Land der Welt stellt Spanien die Sterbehilfe straffrei. Vielen schwer kranken Menschen nimmt das eine große Sorge.

Madrid - Die Schmerzen sind für Rafael Botella viel schlimmer, als im Rollstuhl zu sitzen. „Anfangs ist dir der Rollstuhl ein bisschen peinlich, aber wenn du dann mit Freunden ausgehst, verliert sich das“, sagt Botella. „Sich nicht bewegen zu können ist kompliziert, aber es ist nicht das Ende der Welt.“ Doch als die Schmerzen kamen, veränderte sich alles. „Die Schmerzen musst du ganz allein aushalten, 24 Stunden am Tag, da kann dir niemand helfen. Niemand kann dir anbieten: Gib mir deine Schmerzen für eine halbe Stunde und ruh dich ein bisschen aus.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: