Hannes Grundler ist mit zehn Toren wieder einmal der Garant Foto: Rudel - Rudel

Die Drittliga-Handballer des TSV Neuhausen siegen überraschend mit 32:31 beim heimstarken TuS Fürstenfeldbruck.

FürstenfeldbruckAm Ende war es „Spitz auf Knopf“. Mit einem 32:31 (15:15)-Auswärtserfolg beim TuS Fürstenfeldbruck sicherten sich die Drittliga-Handballer des TSV Neuhausen zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Dass die Neuhausener nach dem überraschenden Hinspiel-Triumph auch in Fürstenfeldbruck gewinnen, damit hatte laut Außenspieler Daniel Roos „niemand gerechnet“. Dementsprechend feierten die MadDogs den Sieg dann auch.

Neuhausen agierte im Angriff über die kompletten 60 Minuten mit dem siebten Feldspieler. „Auch wenn wir uns damit das eine oder andere leichte Gegentor eingefangen haben, haben wir uns nicht verunsichern lassen und das Risiko wurde im Endeffekt belohnt“, sagte Roos. Mit dem taktischen Mittel zwang der TSV den TuS in die defensive 6:0-Abwehrformation, eigentlich spielt Fürstenfeldbruck eine offensive 3-2-1. In der eigenen Abwehr agierte Neuhausen kompakt und engagiert.

Immer wieder zeigten Hannes Grundler (zehn Tore) und Timo Durst (acht) große Klasse im Überzahlspiel und so gelang es den favorisierten Bayern nicht, sich abzusetzen.

Im Verlauf der zweiten Hälfte gab es immer wieder Führungswechsel – den letzten zehn Minuten vor Schluss zum 25:24 für Neuhausen. In der Endphase schaffte der TuS sogar noch zweimal den Ausgleich. Für Ross war die entscheidende Szene, als „Lucca Holder beim Zeitspiel ein No-Look-Kreisanspiel machte, das die zwei Tore-Führung herbeibrachte. Keiner weiß, wie der Pass ankam“. Auch wenn Fürstenfeldbruck in den letzten 30 Sekunden noch den Anschlusstreffer erzielte und Neuhausen dann sogar den eigenen Ballbesitz hergab, war die Zeit zu knapp und die Sensation geschafft.

Es war ein echter Big Point für die Neuhausener bei einem heimstarken Gegner und ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz. bru

TSV Neuhausen: Prauß, Siemer, Gross; Mönch (3), Durst (8/4), Letzgus, Pabst (2), Hipp, Fleisch, Grundler (10), Reinhardt, Roos (2), Sommer, Lohmann, Holder (5), Keppeler (2).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: