Das Echo auf den Impfgipfel war positiv. (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Büttner

Eine „Unwucht“ bei der Verteilung an die Kreisimpfzentren in Baden-Württemberg soll beseitigt werden. Das ist ein Ergebnis des Impfgipfels. Und Hausärzte sollen eine „faire“ Zuteilung von Impfstoffen erhalten.

Stuttgart - Die Reaktionen der teilnehmenden Verbände auf den Impfgipfel des Landes waren im Allgemeinen positiv, spiegeln aber auch die Probleme, die mit der Impfkampagne verbunden sind. So sagte der Präsident des Landkreistags, Jochen Walter, dass das Gipfeldokument drängende Fragen klären konnte.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar