Foto: dpa - dpa

Eine 36-jährige Skoda-Fahrerin musste verkehrsbedingt stark abbremsen. Der nachfolgende Mercedes-Fahrer krachte ins Heck und schob den Pkw auf das davor stehende Auto.

Nürtingen (pol)Zwei Verletzte und rund 28.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines heftigen Auffahrunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag in der Wörthstraße in Richtung Metzingen ereignet hat. Nachdem eine 36-jährige Skoda-Fahrerin gegen 17 Uhr auf der Wörthbrücke verkehrsbedingt stark abbremsen musste, reichte es einem 64 Jahre alten Mercedes Vito-Fahrer dahinter nicht mehr, wie die Polizei mitteilt. Er krachte ins Heck des Skoda und schob diesen noch auf den davor stehenden Audi A6 eines 44-Jährigen. Sowohl der Unfallverursacher als auch die 36 Jahre alte Autofahrerin wurden laut Polizei leicht verletzt. Deren Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie von Abschleppdiensten aufgeladen und abtransportiert werden mussten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: