Buddy Boschs Berkheimer Tonzimmer-Studio und die Eßlinger Zeitung wollen mit einem Song zeigen, dass es viele Menschen gibt, die den Laden gerade jetzt am Laufen halten. An diesem Freitag um 20 Uhr feiert der Corona-Song „Nur gemeinsam“ im Internet Premiere.

Esslingen - In Zeiten wie diesen kann es leicht passieren, dass düstere Moll-Töne die Oberhand gewinnen. Doch trotz aller Probleme, die uns Corona beschert, gibt es auch viele Zeichen von Hoffnung und Zusammenhalt. Weil sie die Zuversicht vieler Menschen zum Klingen bringen wollen, haben Buddy Boschs Tonzimmer-Studio-Team und die Eßlinger Zeitung vor drei Wochen ein Song-Projekt gestartet.

Die Idee hinter alledem: Esslingerinnen und Esslinger singen gemeinsam, um zu zeigen, dass es viele Menschen gibt, die den Laden gerade jetzt am Laufen halten, die nicht nur an sich, sondern auch an andere denken, und die ihren Teil dazu beitragen, dass wir so gut wie nur möglich durch diese Pandemie kommen. An diesem Freitag feiert der Corona-Song „Nur gemeinsam“ im Internet Premiere – ab 20 Uhr ist er auf Youtube zu sehen und zu hören.

Lesen Sie hier: Song für Helden der Corona-Zeit: Esslinger singen für Esslinger

Gemeinschaftswerk im besten Sinne

„Diese Virenkrise geht uns allen mächtig auf die Nerven“, hat Johannes M. Fischer aus der Chefredaktion der Eßlinger Zeitung in zahlreichen Gesprächen mit unterschiedlichsten Menschen festgestellt. „Man merkt dann jetzt doch, dass wir nicht nur von Essen und Trinken leben, sondern auch Gesellschaft, Kommunikation und Kunst brauchen.“ Doch Theater, Kinos und andere Kultureinrichtungen müssen derzeit geschlossen bleiben, Künstlerinnen und Künstlern fehlt die Bühne. Buddy Bosch gehört zu denen, die nicht lamentieren, sondern versuchen, das Bestmögliche aus der Situation zu machen. Und er war sofort dabei, als unsere Zeitung wegen eines gemeinsamen Song-Projekts bei ihm anklopfte. Und nicht nur er: Der Esslinger Autor Olaf Nägele schrieb einen einfühlsamen Text, der Komponist Stefan Weidner fand eine eingängige Melodie, die das Anliegen der Lieder-Macher auf den Punkt bringt: „Nur gemeinsam, nur gemeinsam, nur zusammen, nicht allein, niemals allein.“

„Dieses Projekt ist ein Gemeinschaftswerk im allerbesten Sinne – und es zeigt, wie viele Menschen in diesen Zeiten positive Signale brauchen und auch selber senden wollen“, sagt Produzent Buddy Bosch. Denn in diesem Song geben nicht etwa Künstlerinnen und Künstler den Ton an, sondern ganz unterschiedliche Akteure. Gefilmt wurde in Klassenzimmern und im Klinikum, in der Arztpraxis, auf dem Wochenmarkt, im leeren Café, im verwaisten Kino, im Standesamt und sogar im Büro des Oberbürgermeisters.

Leserinnen und Leser der EZ bilden starken Chor

Und die Leserinnen und Leser der Eßlinger Zeitung durften zuhause im stillen Kämmerlein den Refrain singen und sich dabei filmen – aus allen Einsendungen hat Buddy Bosch in seinem Berkheimer Tonzimmer-Studio einen starken Chor gebildet. „Diese fabelhafte Aktion macht Hoffnung. Sie sagt uns: Das wird wieder werden!“, bringt Johannes M. Fischer das Anliegen der Lieder-Macher auf den Punkt.

Der Corona-Song ist auf dem ES-TV-Youtube-Kanal und der Homepage der Eßlinger Zeitung und unter diesen Links zu sehen:

Der Corona-Song "Nur gemeinsam" auf dem Youtube-Kanal von ES-TV.

Der Corona-Song "Nur gemeinsam" auf dem Youtube-Kanal des Tonzimmer-Studios.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: