Der Fachbau der Albert-Schweitzer-Schule soll eine PV-Anlage erhalten. Foto: Ulrike Rapp-Hirrlinger

Viele Dachflächen kommunaler Gebäude in Denkendorf eignen sich für die Nutzung von Solarenergie. Private Eigentümer sollen auch ihren Beitrag leisten.

Als die Freien Wähler im Rahmen der letzten Haushaltsplanberatungen beantragten, die Möglichkeiten von Photovoltaik (PV) auf kommunalen Gebäuden zu untersuchen, hätte niemand gedacht, wie sehr das Thema an Aktualität gewinnen würde. Seither hat die Verwaltung sämtliche gemeindeeigenen Immobilien daraufhin untersucht, ob sie sich baulich und auch wirtschaftlich für den Betrieb einer PV-Anlage eignen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: