Nur ungefähr jeder zweite Pflegeheimmitarbeiter ist bereit sich impfen zu lassen – eine Folge von Stimmungsmache in den sozialen Netzwerken? Foto: dpa/Felix Kästle

Ministerpräsident Kretschmann weist ebenso wie die großen Heimträger und die Gewerkschaft Verdi die Anregung seines Amtskollegen Söder zurück, Pflegeheimmitarbeiter mit einer Impfpflicht zu belegen. Aufklärung sei wichtiger als Zwang.

Stuttgart - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) stößt mit seinem Vorstoß, der deutsche Ethikrat solle sich mit einer Impfpflicht für Pflegekräfte befassen, in Baden-Württemberg auf einhellige Ablehnung. Insbesondere beim Amtskollegen Winfried Kretschmann: „Jetzt haben wir unentwegt gesagt, es gibt keine Impfpflicht – das ändern wir jetzt nicht mittendrin“, betonte der Grüne. „Wir können nicht in einer solch wichtigen Frage auf einmal den Kurs ändern.“ Er sehe dafür keinen Grund.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar