Spiel mit der Angst: Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un (2. v. l.) treibt das Atomwaffenprogramm seines Landes voran. Foto: Uncredited/KCNA/KNS/dpa/Uncredited

Die Zahl der einsatzbereiten Atomwaffen weltweit wächst. Besonders die Entwicklung bei den kleineren Nuklearmächten muss die Weltgemeinschaft beunruhigen, meint Hauptstadtkorrespondent Tobias Heimbach.

Es ist eine Nachricht, die jeden beunruhigen muss: Die Zahl der einsatzbereiten Atomsprengköpfe hat zugenommen. Das berichtet das schwedische Friedensforschungsinstitut Sipri. Angesichts der Weltlage ist das wenig verwunderlich. Putin führt seit mehr als zwei Jahren einen brutalen Krieg gegen die Ukraine. Russland droht zudem noch anderen Ländern – auch mit dem Einsatz von Nuklearwaffen. Zuletzt gab es eine Übung russischer Truppen, in denen sie den Einsatz taktischer Atomwaffen probten.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.