Das Mountainbiken ist im Trend. Doch bislang gibt es nur eine legale Strecke dafür im Esslinger Wald. Foto: Horst Rudel

Die Stadt will mit der Ausweisung neuer Strecken für Mountainbiker warten, bis ein Gesamtkonzept des Landratsamtes vorliegt. Die Linke ist nicht einverstanden und sorgt für Zoff im Umweltausschuss.

Esslingen - Eine Esslinger Lösung ist vorerst nicht in Sicht: Beim Thema weitere Mountainbike-Strecken will die Stadt auf eine Konzeption des Landkreises warten, bevor sie selbst aktiv wird. Das ist das Ergebnis einer Debatte im jüngsten Ausschuss für Technik und Umwelt. Bei der Diskussion ging es allerdings hoch her. Denn der Linken-Stadtrat Martin Auerbach reagierte mit einer gepfefferten Rede auf die Antwort der Stadtverwaltung auf den Antrag seiner Fraktion. Sein Beitrag sorgte für erheblichen Unmut – auch unter denjenigen, die den Linken-Antrag inhaltlich eigentlich unterstützten.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.