Chinas Druck stellt die EU zunehmend auf die Probe. Foto: AP/Kin Cheung

Die Debatte um Europas Antwort auf das Sicherheitsgesetz in Hongkong zeigt, wie Peking die Einheit der EU auch künftig unter Druck setzen wird, kommentiert Jan Dörner.

Berlin - Der Fall Hongkong lässt erahnen, wie sehr China Europa in den nächsten Jahren und Jahrzehnten auf die Probe stellen wird. Die Europäische Union ist bisher ein gewichtiger Akteur auf der internationalen Bühne. Aber wirtschaftlich, politisch und militärisch gibt es bedeutendere Mächte. Dieses Kräfteverhältnis dürfte sich in den nächsten Dekaden zuungunsten Europas noch verstärken. Im Kreis der europäischen Staaten wird daher gerne die Erzählung gepflegt, dass die EU ihre Stärke und ihre Strahlkraft aus den gemeinsamen Werten, aus dem Einstehen für Demokratie und Menschenrechte ziehe.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar