Anna Pukha (links) und Liza Kachanovych finden in Esslingen Anschluss. Foto: /Robin Rudel

Die Karatekämpfer der Turnerschaft Esslingen haben drei Ukrainerinnen aufgenommen. Für Anna Pukha, Liza Kachanovych und Nadiia Antonova ist das ein wichtiger Anker, um sich in Deutschland zurecht zu finden.

Bei der Kampfkunst Karate ist es egal, welche Sprache man spricht. Die Kommandos und Namen, etwa von Schlag- und Tritttechniken, stammen aus dem Japanischen – und diese Begriffe werden weltweit verwendet. Für die beiden Ukrainerinnen Yelizaveta Kachanovych, die alle nur Liza nennen, und Anna Pukha war es also keine große Umstellung, als sie das erste Mal das Training von Shotokan besuchten, den Karateka der Turnerschaft Esslingen. Weil der Anschluss über den Sport schnell hergestellt war, fügten sich die jungen Frauen auch jenseits der Bodenmatten rasch in die Gemeinschaft ein.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: