Spieler, Trainer, Schiedsrichter – aber immer Fußball: Lukas (links), Thomas und Felix Gentner. Foto: /Herbert Rudel

Warum Nachwuchsschiedsrichter Felix Gentner ein Fußballspiel leitet, bei dem sein Vater Thomas und sein Bruder Lukas beteiligt sind.

Ob das Thema am Küchentisch der Familie in Denkendorf noch groß diskutiert wurde, ist nicht überliefert. Aber eigentlich wurde es schon vor Ort einigermaßen ausführlich abgehandelt, und zwar von verschiedenen Seiten. Felix Gentner, eines der hoffnungsvollen Schiedsrichter-Talente der Region, durfte beim EZ-Fußballpokal in Köngen nicht das Spiel des FC Esslingen gegen den TSV Denkendorf leiten. Weil er selbst noch für die A-Jugend des FCE kickt, war das nach den Statuten ausgeschlossen. Also wurde der 17-Jährige für die parallel laufende Begegnung zwischen dem TV Nellingen und dem FV Plochingen eingeteilt. Das durfte er. Das Pikante aber hier: Trainer des TVN ist sein Vater Thomas und sein Bruder Lukas spielt für die Mannschaft des Bezirksliga-Absteigers. Entsprechend wurden alle drei beäugt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: