Foto: Roberto Bulgrin

Wegen der Corona-Pandemie werden die Pläne vieler Abiturienten durcheinander gewirbelt – etwa, weil Auslandsaufenthalte schwierig sind und nur wenige Firmen Schüler für Sommerjobs einstellen.

Esslingen - Es ist noch nicht vorbei. Eigentlich hätten Alexa Bescherer und Ayla Klink ihr Abitur schon in der Tasche gehabt – wenn nicht Corona dazwischengekommen wäre. Wegen der Pandemie wurden die Abi-Prüfungen um rund vier Wochen verschoben. Nun müssen die beiden Schülerinnen des Georgii-Gymnasiums immer noch auf ihr Abschlusszeugnis warten. Und nicht nur das: Die Coronakrise hat auch ihre Pläne für die Zeit nach dem Abitur durcheinander gewirbelt – und damit sind sie nicht alleine.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.