9.3.2018 Stadtbahnunfall im Scharnhauser Park. Eine Person wurde verletzt.

 Foto: SDMG

Eine Seniorin hat sich bei einem Unfall am Freitagmittag am Bahnübergang der Haltestelle Kreuzbrunnen im Scharnhauser Park Verletzungen zugezogen. Eine Gefahrenbremsung hat Schlimmeres verhindert.

Ostfildern (pol) Die 72-Jährige ging, wie die Polizei angibt, an ihrem Rollator um 14 Uhr über die Gleise an der Haltestelle ohne auf den Bahnverkehr zu achten. Der Zugführer der U 7, die in Richtung Nellingen unterwegs war, leitete beim Erkennen der Fußgängerin eine Gefahrenbremsung ein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es zur Berührung zwischen der Bahn und der Gehhilfe. Daraufhin verlor die Seniorin das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Sie wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend zur Untersuchung in eine Klinik gebracht.

In dem Zug zog sich ein Fahrgast bei dem Bremsmanöver leichte Verletzungen zu und musste ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt werden. Während der Unfallaufnahme und der Versorgung der Verletzten kam zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: