Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat im Mittelmeer 51 Migranten von einem Holzboot gerettet. Foto: SOS MEDITERRANEE/Anthony Jean

Das Rettungsschiff rettete 51 Menschen, das teilte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée am Donnerstag mit. Unter den Geflüchteten soll sich auch eine schwangere Frau gewesen sein.

Rom - (dpa) Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat im Mittelmeer 51 Migranten aufgenommen. Die Menschen seien von einem Holzboot gerettet worden, das in den Such- und Rettungszonen von Italien und Malta in Seenot geraten war, teilte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée am Donnerstag mit. Unter den Geflüchteten sei eine schwangere Frau.

Das Schiff war Anfang der Woche von Marseille aus zu einem neuen Einsatz ausgelaufen. Es war wegen der Corona-Krise mehrere Monate lang nicht unterwegs. Vor Sizilien waren diese Woche 28 Migranten von Bord des deutschen Rettungsschiffes „Sea-Watch 3“ positiv auf das Virus getestet worden. Sie sind auf einer Quarantänefähre isoliert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: