Laut DWD zieht der Schneeregen am Montag nach Osten, es herrscht Glättegefahr. Foto: dpa/Marius Becker

Am Sonntag erwartet die Deutschen zunächst noch einmal neuer Schnee. Zum Wochenstart soll es dann aber milder werden, das teilte der Deutsche Wetterdienst am Samstag mit.

Offenbach - Zum Wochenstart wird das Wetter in Deutschland wieder etwas milder. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte, erwartet die Deutschen am Sonntag aber zunächst noch einmal neuer Schnee. Vor allem im Westen und in den Alpen breitet sich im Tagesverlauf leichter Schneefall oder Schneeregen aus. Im Norden und Osten hingegen bleibt es weitgehend trocken, ab und zu kommt auch die Sonne raus. Die Höchstwerte liegen laut Vorhersage zwischen vier Grad im Westen und minus vier Grad im Osten.

Am Montag zieht der Schneeregen nach Osten, es herrscht Glättegefahr. Im Westen regnet es zunächst, es lockert aber später auf. Die Höchstwerte liegen laut DWD zwischen null und vier Grad. Am Dienstag lockert es vor allem im Süden auf und bleibt weitgehend trocken. Im Rest von Deutschland bleibt es stark bewölkt und teilweise regnerisch. Die Temperaturen liegen zwischen einem Grad im Südosten und acht Grad am Niederrhein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: