So sah es auf dem Platz in Mettingen aus. Nach der Absage absolvierte der SVM ein internes Trainingsspiel. Foto: Rudel - Rudel

Nach der Absage absolvierte der SVM ein internes Trainingsspiel.

MettingenBetroffene Gesichter nicht nur bei den Fußballern des SV Mettingen und des TSV Baltmannsweiler, sondern auch bei den etwa 30 Zuschauern, die sich eines der Spiele der Woche der EZ in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 1, ansehen wollten. Schiedsrichter Patrick Goodreau (Nürtingen) hatte in Absprache mit Staffelleiter Michael Lenz das Spiel des Tabellenzweiten gegen den Vierten nicht angepfiffen. Auch die Partie in der Bezirksliga zwischen der SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang und dem TSV Köngen wurde nicht etwa aufgrund des starken Windes, sondern wegen Unbespielbarkeit des Platzes bereits am Sonntagmorgen abgesagt. Auch in der Kreisliga A, Staffel 2, und in der Kreisliga B, Staffel 6, gab es Absagen.

„Der Platz ist nach meiner Überprüfung leider nicht bespielbar, es gibt viele knöcheltiefe, matschige Stellen, auf denen kein fester Stand möglich ist. Nach meiner Meinung ist dies für die Spieler viel zu gefährlich und deshalb musste ich das Spiel absagen“, erläuterte Goodreau in Mettingen die Situation.

„Wir haben uns gut auf das Spiel vorbereitet und hätten auch gerne gespielt. Aber die Entscheidung des Schiedsrichters müssen wir akzeptieren und vielleicht war es ja die richtige Entscheidung“, meinte Mettingens Fußball-Abteilungsleiter Tahir Talic. Ganz ähnlich sah es Baltmannsweilers Mannschaftskapitän Sebastian Veser: „Beide Mannschaften hätten trotz der etwas problematischen Platzverhältnisse gespielt. Von den Offiziellen wurde jedoch anders entschieden.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: