Louise von Finckh als Jule Andergast in „Schlafende Hunde“ Foto: Netflix

Luise von Finckh, die in der Netflix-Serie „Schlafende Hunde“ eine Staatsanwältin spielt, spricht im Interview über männlichen Machtmissbrauch und das Fehlen einer weiblichen Perspektive in Filmen und Serien.

Die Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ hat sie berühmt gemacht, man kennt sie auch aus „Vienna Blood“, „Das Begräbnis“ oder „Sam – ein Sachse“. Und jetzt spielt Luise von Finckh eine Hauptrolle in der Netflix-Serie „Schlafende Hunde“. Wir haben die Schauspielerin, die mal Journalistin werden wollte, in ihrer Heimatstadt Berlin getroffen und mit ihr über das ungerechte Machtverhältnis zwischen den Geschlechtern und den Dresscode von Friedrichshafen gesprochen.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.