Foto: Oliver Berg/dpa - Oliver Berg/dpa

Bei einer Demonstration gegen das baden-württembergische Polizeigesetz in Stuttgart kam es zu Tumulten bei denen mindestens zwei Polizeibeamte verletzt wurden.

Stuttgart (dpa/lsw)Bei einer Demonstration gegen das baden-württembergische Polizeigesetz in Stuttgart ist es zu Tumulten gekommen, bei denen auch Polizisten verletzt wurden. Knapp 1000 Menschen haben am Samstag demonstriert, die meisten von ihnen friedlich, sagte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag. Einzelne Demonstrationsteilnehmer hätten jedoch «pyrotechnische Gegenstände» gezündet. Ein Gruppe Demonstranten bedrängte außerdem vor dem Justizministerium Polizisten und warf mit Gegenständen. Mindestens zwei Beamte wurden dabei nach Polizeiangaben leicht verletzt.

Zu der Kundgebung hatte die Piratenpartei aufgerufen. Sie kritisiert unter anderem die Telefon- und Videoüberwachung und fürchtet schwerwiegende Eingriffe in die Grundrechte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: