Fahrradfahren kann so schön sein. Aber auch für Radfahrer gibt es einige Regeln im Straßenverkehr. Foto: dpa

Die Verkehrsregeln lernen Autofahrer in der Fahrschule. Und die Regeln für Fahrradfahrer – sind klar, oder? Mit dem Fahrrad am Stau vorbeiradeln und rote Ampeln ignorieren – wir erklären, was erlaubt ist.

Stuttgart - Mit den steigenden Temperaturen haben wohl viele Menschen wieder ihr Fahrrad aus dem Keller geholt. Seit der Coronavirus kursiert, ist das Fahrrad ohnehin ein beliebtes Verkehrsmittel und wird einer vollen Stadtbahn vorgezogen. Es hält fit und außerdem kann mit dem Fahrrad am lästigen Stau vorbeigefahren werden – aber ist das eigentlich erlaubt?

Die meisten Verkehrsregeln sind geläufig, aber gerade für Fahrradfahrer hält die Straßenverkehrsordnung einige Überraschungen bereit. In einigen Fällen kann es sogar richtig teuer werden. Und im Ernstfall muss sogar der Führerschein fürs Auto abgegeben werden.

Dürfen Radfahrer rote Ampeln ignorieren?

Dürfen Fahrradfahrer den Gehweg benutzen und rote Ampeln ignorieren? Und wer hat eigentlich am Zebrastreifen Vorrang, wenn ein Fahrradfahrer wartet? Diese und weitere besondere Verkehrsregeln für Radfahrer finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: