Ab November sollen die Autos durch den Rosensteintunnel rollen. Foto: Fotoagentur Stuttgart

Der neue Rosensteintunnel soll den Verkehr auf der Nord-Süd-Achse durch die Stadt bündeln. Um das zu erreichen, wird in den Stadtbezirken Bad Cannstatt, Stuttgart-Ost und Zuffenhausen der Ausweichverkehr erschwert. Doch nicht alle Maßnahmen sind unumstritten.

Stuttgart - Wenn voraussichtlich im November der Rosensteintunnel für den Autoverkehr freigegeben wird, sollen parallel dazu Schleichwege und mögliche Ausweichrouten in den Stadtbezirken Stuttgart-Ost, Bad Cannstatt und Zuffenhausen zurückgebaut werden. Der Technikausschuss des Gemeinderats hat dazu am Dienstag ein Bündel von sogenannten Begleitmaßnahmen im Grundsatz gebilligt. Lediglich der AfD-Vertreter enthielt sich der Stimme. Über einzelne Vorhaben sowie über deren Zeitplan gab es gleichwohl unterschiedliche Ansichten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: