An der Bahntunnelbaustelle der Rheintalbahn bei Rastatt gehen die Arbeiten nur schleppend voran. Foto: dpa/Uli Deck

Die vom Rastatter Tunneleinsturz betroffenen Bahnunternehmen warten seit August 2017 auf eine Entschädigung – und auf das Ende der seit 2013 dauernden Arbeiten.

Die Tunnelhavarie an der Rheintalbahn bei Rastatt war der GAU für den Schienenverkehr: Sieben Wochen lang war kein Güterverkehr möglich, alleine den Eisenbahnunternehmen sei damals unter anderem durch Umsatzausfälle ein Schaden von rund 100 Millionen Euro entstanden, sagt Peter Westenberger, Chef des Verbands Die Güterbahnen. Und wie ist die Lage heute, fünf Jahre nach dem Desaster?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: