18.08.2019 Zwei Motorradfahrer sind bei einem Zusammenstoß bei Kernen-Stetten schwer verletzt worden.

 Foto: SDMG

Beim Zusammenstoß zweier Motorräder sind am Sonntag zwei Menschen schwer verletzt worden. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht.

Kernen-Stetten (pol)Ein 60-jähriger Yamaha-Fahrer befuhr am Sonntag gegen 14 Uhr die Landesstrasse 1199 von Esslingen her kommend in Richtung Kernen-Stetten. Etwa 100 Meter vor dem Ortseingang in Stetten wollte er nach Angaben der Polizei nach links in einen asphaltierten Verbindungsweg in Richtung Friedhof abbiegen. Hierzu ordnete er sich zur Strassenmitte ein und blinkte links. Ein 21-jähriger Motorradfahrer befuhr ebenfalls die Landstrasse in gleicher Richtung. Kurz vor Stetten wollte er mit seiner Honda den vor ihm fahrenden 60-Jährigen überholen, übersah aber, dass sein Vordermann abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß auf dem Gegenfahrstreifen. Beide Motorradfahrer wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen. Die Motorräder waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro. Außer dem Rettungsdienst mit zwei Rettungsfahrzeugen, zwei Notärzten und Rettungshubschrauber waren auch die Feuerwehr Kernen mit drei Fahrzeugen und neun Mann zur Bergung im Einsatz. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die Landesstrasse zwischen Esslingen und Kernen-Stetten bis 15.30 Uhr voll gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: