Plochingens Manuel Haas (am Ball) muss gegen Söflingen ganz schön ackern. Foto: /Herbert Rudel

Mit Glück hätten die BWOL-Handballer des TV Plochingen gegen die TSG Söflingen gewonnen. Doch angesichts der vielen Fehler des TVP erscheint das 29:29 gerecht.

In der Schlussphase forderte das Duell zwischen den Handballern des TV Plochingen und ihren direkten Konkurrenten von der TSG Söflingen starke Nerven – nicht nur von den Mannschaften. In den letzten fünf Minuten fiel kein Tor. Dann, etwa 20 Sekunden vor Schluss, schien der TVP den Siegtreffer erzielt zu haben: 30:29 hätte auf der Anzeigetafel in der Plochinger Schafhausäckeralle stehen sollen. Doch die Ziffern sprangen nicht um. „Was ist denn da los?“, wunderten sich die Zuschauer des Spiels in der Baden-Württemberg Oberliga, einen Augenblick zuvor hatten sie noch lautstark gejubelt. Später wurde klar: Die Schiedsrichterinnen hatten einen Schrittfehler gesehen. Und so hatte das 29:29 (15:16) auf der Anzeige doch seine Richtigkeit.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.