Schön, anmutig, beruhigend: Die Buddha-Figuren zu betrachten, ist eine Freude für Herz und Seele. Foto: Christiane Neubauer

Ein Jugendstil-Gebäude im Städtchen Traben-Trarbach an der Mosel beherbergt eine europaweit einzigartige Sammlung, die die faszinierende Welt des Buddhismus beleuchtet.

Traben-Trarbach - Er sitzt mit überkreuzten Beinen unter freiem Himmel hoch über der Mosel. Über dem Fluss hängen letzte Fetzen des Frühnebels und zwei Schwäne ziehen im Uferbereich ihre Bahn. Doch der Buddha sieht die Schwäne nicht, denn er hält seine Augen geschlossen. Seine linke Hand ruht im Schoß, die rechte Hand berührt den Boden unter ihm und um seine Lippen spielt ein Lächeln. Es sieht aus, als träume er gerade einen schönen Traum. Oder lächelt er, weil ihn der Tautropfen kitzelt, der an seiner Nasenspitze in der Morgensonne glitzert?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: