Blick durch das Bab Boujeloud auf Fès Bali Foto: Imago/Peter Schickert

Für den marokkanischen König gehören Juden und Christen genauso zum Land wie Muslime. Ob das Nebeneinander der Religionen funktioniert, zeigt ein Rundgang durch Fès.

Fès - Es sind kurze Einblicke in das religiöse Herz der Medina, die dem Reisenden in Fès gewährt werden: Durch die Tore der Moscheen, die nur für Gläubige geöffnet sind, blitzen die Keramikkacheln mit ihren blau-grünen Ornamenten. Es plätschern die Brunnen, an denen die Gläubigen ihre Waschungen vornehmen. Männerstimmen erklingen, die Verse des Koran verlesen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: