Foto: picture alliance/dpa/Jens Wolf - picture alliance/dpa/Jens Wolf

Landesliga-Handballer tun sich schwer gegen den Letzten

Reichenbach„Die zwei Punkte sind das einzig Positive an diesem Abend“, sagte TVR-Athletiktrainer Alec Farrell nach dem knappen 31:28 (14:13)-Sieg der Landesliga-Handballer des TV Reichenbach zuhause gegen BW Feldkirch. Erster gegen Letzter der Staffel 3 – es hatte im Vorfeld nach einer klaren Sache ausgesehen. Aber die Reichenbacher zeigten gegen das Tabellenschlusslicht „eine der schlechtesten Saisonleistungen“, urteilte Farrell, „wir haben völlig den Faden verloren.“ Und damit auch fast das Spiel. Zwar starteten die Reichenbacher gut, aber dann schlichen sich technische Fehler ein. Die Gastgeber konnten das Tempo nicht halten, schlossen überhastetet und ohne Vorbereitung ab. So kamen die Feldkircher immer näher heran – und nach dem Seitenwechsel ließ der TVR die Gäste sogar mit drei Toren in Führung gehen (17:20/40. Minute). „Ich bin gottfroh, dass das Spiel vorbei ist“, sagte ein erschöpfter Farrell.

TV Reichenbach: Beck; Kauderer, Schaupp(1), Heetel (8/3), Woischke, Liegat (5), Döhring, Maile (2), Tonn, Scheffold (5), Häußermann (3), Fischer (2), Stammhammer (2), Mäntele (3).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: