Die Beamten konnten die Verdächtigen mit einem Hubschrauber ausfindig machen (Symbolbild). Foto: dpa/ Silas Stein

Die Polizei hat am Dienstag in Reichenbach (Kreis Esslingen) zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, am Dienstagmorgen in einen Autoverwertungsbetrieb eingebrochen zu sein.

Reichenbach - Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, am Dienstagmorgen in einen Autoverwertungsbetrieb in der Heinrich-Otto-Straße eingebrochen zu sein. Gegen 0.30 Uhr wurde die Polizei alarmiert, nachdem sich zunächst zwei Unbekannte über einen Zaun Zugang zu dem Betriebsgelände verschafft hatten. Die Beamten umstellten das Gebäude. Ein Polizeihubschrauber lokalisierte die Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe des Geländes.

Während einer von ihnen noch vor Ort festgenommen werden konnte, versuchte der zweite sich in einem Gebüsch zu verstecken. Nachdem er dort von einer Polizeihündin aufgestöbert wurde, ließ er sich widerstandslos festnehmen. Die Polizei fand einen Rucksack mit Werkzeug sowie mehrere, offenkundig frisch abgesägte Katalysatoren , die offenbar zum Abtransport bereitgelegt worden waren. Die Männer befinden sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: