Auch Vor-Ort-Impfaktionen soll es die nächsten Monate noch geben in der Region Stuttgart. Doch die Kapazität der mobilen Teams ist überschaubar. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Ende des Monats schließen die Impfzentren. Das Klinikum der Stadt Stuttgart schickt dann noch zwei Teams auf Tour, zuständig für Stuttgart und die umliegenden Landkreise. Sie sollen Drittimpfungen und Vor-Ort-Aktionen machen. Ist das mit dieser Kapazität zu schaffen?

Stuttgart - Das Ferienende und die drohenden Beschränkungen für Ungeimpfte haben die Nachfrage bei den laufenden Impfaktionen wieder etwas steigen lassen. Für die Impfzentren im Land ändert das nichts: Ende des Monats ist Schluss. Das gilt auch für die Einrichtung am Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) und für die dortigen Impfteams. Nun sollen im Land noch 30 mobile Impfteams (MIT) von zwölf Standorten aus dazu beitragen, dass etwa die Auffrischimpfungen in Altenpflegeheimen vorankommen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: