Baby Yoda ist der Star der Star Wars-Serie „The Mandalorian“. Foto: imago images/Cinema Publishers Collection/Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved

Am Sonntagabend starteten vier Astronauten zur ISS. Mit dabei hatten sie einen ganz besonderen Gast: Die Kultfigur Baby Yoda aus der Star-Wars-Serie „The Mandalorian“ hat an Bord sogar eine eigene Aufgabe.

Cape Canaveral - Am Sonntagabend (Ortszeit) hat das Raumschiff „Crew Dragon“ des Unternehmens SpaceX in Richtung ISS abgehoben. Es war das erste Mal seit 2011, dass Astronauten von amerikanischem Boden ins All flogen. Mit an Bord hatte die aus vier Personen bestehende Crew einen ganz besonderen Gast.

Das Kind, im Internet meistens „Baby Yoda“ genannt, ist Kultfigur der Star-Wars-Serie „The Mandalorian“. Aufgrund seines süßen Aussehens wurde die grüne Figur sofort zum Liebling der Fans. Offensichtlich zählen dazu auch die Nasa-Astronauten an Bord der „Crew Dragon“. Auf Videos, die von Bord geteilt wurden, schwebt immer wieder eine Baby Yoda-Figur durchs Bild. Das Plüschtier hat auch eine ganz bestimmte Aufgabe, die im Video erklärt wird:

Der Flug zur ISS dauerte 27 Stunden. Mittlerweile dockte die „Crew Dragon“ sicher an der Raumstation an. Die Astronauten sollen dort sechs Monate arbeiten und anschließend, vielleicht wieder mit Baby Yoda, zur Erde zurückkehren.

  
Video
  
ISS
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: