Zwischen Reichenbach und Ebersbach soll demnächst gezeigt werden, wie Radschnellweg funktioniert. Foto: Horst Rudel

Zwischen Reichenbach und Ebersbach soll demnächst gebaut werden. Das Verkehrsministerium will ein „Demonstrationsteilstück“ des Radschnellwegs Filstal anlegen.

Reichenbach - Der Geh- und Radweg entlang der alten B 10 zwischen Reichenbach und Ebersbach sieht nicht anders aus als zahllose andere solcher Trassen im Land. Noch, muss man wohl sagen. Denn just diese Verbindung soll, nach den Plänen des baden-württembergischen Verkehrsministeriums, zu einem Demonstrationsteilstück des künftigen Radschnellwegs Filstal ausgebaut werden. Bis wann dieser in voller Länge – also von Reichenbach bis weit in den Nachbarlandkreis Göppingen hinein – einmal fertig sein wird, steht zwar noch in den Sternen. Mit der Teststrecke hat es das Land allerdings eilig: Zum Vorentwurf werden jetzt die Träger öffentlicher Belange gehört.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar