Auf der Esslinger Straße bleiben oder nach links in den Haldenrainweg abbiegen? Laut dem Gemeinderat würden viele Radfahrer eher die flache Alternative wählen. Foto: Roberto Bulgrin

Ein Planungsbüro hat dem Altbacher Gemeinderat einige mögliche Lösungen vorgestellt, wie der Radverkehr sicher durch den Ort geleitet werden könnte – und die Räte ganz und gar nicht überzeugt.

Altbach - Wie werden Radfahrer künftig durch Altbach geleitet? Mit dieser Frage ist das Planungsbüro RV+K aus Frankfurt betraut worden. Denn mit dem Ausbau des Radnetzes im Landkreis Esslingen muss auch in der Neckartalgemeinde etwas geschehen. Die SPD-Fraktion des Altbacher Gemeinderats hatte deshalb in einer Sitzung Ende Oktober beantragt, den Radverkehr in der Kommune zu fördern und zu verbessern. Dem wurde zugestimmt. Nun stellte Thorsten Zobel von RV+K mehrere Varianten vor, wie der Radverkehr von West nach Ost geleitet werden könnte. Dabei gelang es dem Projektleiter ganz und gar nicht, die Räte zu überzeugen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: