Der Hohenzollern-Radweg führt unter anderem über Denkendorf. Foto: Ines Rudel

Nach dem Vorbild des Neckartal-Radwegs sollen drei weitere Radfernwege im Kreis Esslingen zertifiziert werden: Der Hohenzollern-Radweg, der Alb-Neckar-Radweg und der Schwäbische-Alb-Radweg bewerben sich um die ADFC-Sterne.

Kreis Esslingen - Ein Landesradfernweg ohne Sterne ist wie ein Fahrrad ohne Sattel. Der Satz steht unausgesprochen über der Qualitätsoffensive des Landes, in deren Verlauf bislang nicht klassifizierte Landesradfernwege unter die Lupe genommen werden sollen. Erklärtes Ziel ist es, die bestehenden Routen so aufzuwerten, dass sie die Kriterien erfüllen, die der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) als Voraussetzung für eine Einstufung als Qualitätsradroute aufgestellt hat. Der Sternenkatalog der Clubs gilt als die Eintrittskarte in die erfolgreiche touristische Vermarktung. Im Kreis Esslingen bewerben sich der Hohenzollern-Radweg, der Alb-Neckar-Radweg und der Schwäbische-Alb-Radweg um die ADFC-Sterne.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar