In Stuttgart hat die Dekra ein Labor eröffnet, in dem die elektromagnetische Verträglichkeit der Komponenten von E-Autos überprüft wird. Foto: Dekra

Der Stuttgarter Prüfkonzern Dekra will nach einer Wachstumsdelle durch die Coronakrise wieder durchstarten. Es sollen auch Arbeitsplätze entstehen.

Stuttgart - Nachdem der Stuttgarter Prüfkonzern Dekra 2020 wegen der Coronapandemie den ersten Umsatzrückgang seit 16 Jahren verbuchen musste, will Vorstandschef Stefan Kölbl im laufenden Jahr wieder Gas geben und neue Jobs schaffen. „Wir setzen voll auf Wachstum und nutzen den Schwung der Digitalisierung“, sagte Kölbl bei der Vorlage der Bilanz. Das erste Quartal sei besser als erwartet verlaufen. Dekra werde schon in diesem Jahr wieder zum langjährigen Wachstumstrend zurückkehren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: