An der Forststraße im Westen wurde die Rentnerin Renate R. erstochen. Foto: Lg/Piechowski

Im vergangenen Dezember ist eine Rentnerin auf offener Straße in Stuttgart-West erstochen worden. Der Staatsanwalt hält den Täter für vermindert schuldfähig.

Stuttgart - Niemand weiß, wohin Renate R. am 8. Dezember vorigen Jahres gegen Mittag unterwegs war. Die alleinstehende 77-Jährige, in ihrer Nachbarschaft als freundlich und hilfsbereit bekannt, hatte ihre Wohnung im Stuttgarter Westen verlassen und bog in die Forststraße ein. Man wird nicht mehr erfahren, was die beliebte und von ihrem Umfeld geschätzte Rentnerin vorhatte. Denn sie wurde an jenem Tag ermordet – auf offener Straße, am helllichten Tag, von einem Mann, dem die Frau zuvor noch nie begegnet war.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.