Die veganen Waffeln aus fair gehandelten Zutaten können nach Belieben mit Ahornsirup, pflanzlichem Joghurt und Früchten serviert werden. Foto: djd/Fairtrade/Justine Siegler

Susanne Werner aus Ostfildern lebt aus Überzeugung vegan. Und sie will mit der ProVeg-Fildergruppe für die Thematik sensibilisieren.

Eine Kuh, die drei Tage lang vergeblich nach ihrem neugeborenen Kälbchen gerufen hat. Für Susanne Werner war diese Szene in einer Filmdokumentation der Wendepunkt. „Das hat mich so fertiggemacht“, sagt sie rückblickend. Vor neun Jahren hat die Frau aus Ostfildern-Scharnhausen den Beitrag gesehen – und beschlossen: Ich möchte diese Industrie nicht mehr unterstützen. Schon ein Jahr zuvor hatte sie begonnen, das Fleisch auf dem Speiseplan wegzulassen. Dann kam die trauernde Kuh, und seither lebt sie vegan, das heißt, sie lässt auch Milchprodukte, Honig oder Eier weg.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: