Der VfB jubelt und lässt sich auch von der TSG 1899 Hoffenheim nicht aufhalten – führt der gute Lauf am Ende nach Europa? Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart pirscht sich mit dem 2:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim an die europäischen Plätze heran. So blickt die Presse auf die Aussichten nach dem gewonnenen baden-württembergischen Bundesliga-Duell.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart setzt mit dem 2:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga seinen Aufwärtstrend fort. Vor dem Gastspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr) bei Spitzenreiter FC Bayern München sind die Europapokalplätze in Sichtweite.

„Effizienter VfB träumt von Europa“, titel die „Südwestpresse“ und fügt an: „Aufsteiger Stuttgart bleibt in der Erfolgsspur und pirscht sich tatsächlich an die internationalen Plätze heran. Dank seiner Unterschiedsspieler Gonzalo Castro, Silas Wamangituka und Sasa Kalajdzic behielt der VfB mit 2:0 die Oberhand und kommt nun als Aufsteiger auf stolze 36 Punkte. Der Klassenverbleib dürfte neun Spieltag vor Schluss sicher sein.“

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen in unserem VfB-Newsblog!

Auch für „sportschau.de“ stand in der VfB-Berichterstattung die Tuchfühlung zu den internationalen Plätzen im Vordergrund: „Der VfB Stuttgart bleibt in der Bundesliga auch im fünften Spiel in Serie ungeschlagen. Die extrem effizienten Stuttgarter brachten die Führung routiniert über die Zeit. Zu den Europapokal-Plätzen fehlt den Schwaben nach einer extrem abgeklärten Vorstellung nun nicht mehr viel.“

„Kalajdzic knackt Bobic-Rekord“

Der „kicker“ geht besonders auf zwei Offensivspezialisten im Team von Trainer Pellegrino Matarazzo ein: „Der aktuelle Lauf des VfB Stuttgart ist ganz eng mit zwei Namen verknüpft: Sasa Kalajdzic (17 Scorerpunkte) und Silas Wamangituka (16) sind an 70 Prozent der 47 bisher erzielten Saisontreffer direkt beteiligt.“ Das Fachmagazin schreibt weiter: „Diesmal hatte er keine Koordinationsprobleme und traf bereits im siebten Spiel in Serie – eingestellter Stuttgarter Rekord! Zuvor war das nur Fredi Bobic in der Saison 1995/96 als Teil des legendären magischen Dreiecks (zusammen mit Krassimir Balakov und Giovane Elber) gelungen.“

Lesen Sie hier: Die Stimmen der Beteiligten zum Spiel

„Kalajdzic knackt Bobic-Rekord“, lautet die Überschrift in der „Bild“. Weiter heißt es: „Aufsteiger Stuttgart gewinnt das Südwest-Derby gegen Hoffenheim 2:0. Sasa Kalajdzic (23) knackt Stuttgarts Tor-Rekord von Fredi Bobic aus der Saison von 1995/96 und trifft zum 7. Mal in Folge. Er kündigte an, eine Sachertorte mit in die Kabine zu bringen.“

„Im „Ländle“ regieren die Schwaben“, titelt die „Rhein-Neckar-Zeitung“. „Die TSG Hoffenheim lässt sich am Wahlsonntag beim 0:2 in Stuttgart zu leicht auskontern. Ein bitterer Abend.“

„Europa ade, TSG?“

„Heidelberg24.de“ geht auf die sanften internationalen Ambitionen des Teams aus dem Kraichgau ein: „Europa ade? TSG Hoffenheim zu harmlos – Pleite beim VfB Stuttgart“, überschreibt das Portal seinen Artikel. Weiter heißt es: „Durch die Niederlage hat es die TSG verpasst, den Rückstand auf die internationalen Plätze zu verkürzen. Der VfB bleibt indes weiter oben dran.“

Wir haben Fotos zum Spiel VfB gegen 1899 Hoffenheim. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: