Foto: Roberto Bulgrin

Die Sperrung der frisch sanierten Pliensaubrücke für den Radverkehr hatte im Sommer für viel Kopfschütteln gesorgt. Nun werden höhere Geländer montiert, die Radfahrer vor dem Sturz in die Tiefe bewahren sollen.

Esslingen - Im vergangenen Sommer hatte die Posse um die Sperrung der frisch sanierten Pliensaubrücke für den Radverkehr die Stadtverwaltung in Atem gehalten und bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Doch nun sieht es so aus, als ob das unselige Kapitel bald geschlossen werden könnte. Laut Stadtverwaltung wurden vor wenigen Tagen die letzten statischen Überprüfungen erfolgreich abgeschlossen. Voraussichtlich Mitte Februar soll die Montage des Geländers beginnen, das Radler vor dem Sturz in die Tiefe bewahren soll. Allerdings könnte es noch bis April dauern, bis die Arbeiten endgültig abgeschlossen sind.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar