Oliver Blume war bis vor Kurzem noch ein Manager von tadellosem Ruf – nun zieht er Kritik auf sich. Foto: imago images/Sepp /Spiegl

Porsche-Chef Blume muss schon vor seinem Start an der VW-Spitze eine Reihe von Zweifeln beseitigen. Das erschwert ihm die künftige Doppelrolle, denn Kritiker warten nur auf neue Fehler, meint Matthias Schiermeyer.

Selbst durch eine in der Zukunft einwandfreie Kommunikationsstrategie wird es Porsche-Chef Oliver Blume kaum verhindern können, dass da etwas hängen bleibt. Die Autoindustrie steht wieder einmal im Verdacht, überzogenen Einfluss auf politische Entscheidungen genommen zu haben – in diesem Fall auf die Verwendung synthetischer Kraftstoffe trotz Verbrennerverbots. Auch Bundesfinanzminister Lindner kann diesen bei vielen schon gefestigten Eindruck nicht ganz ausräumen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: