Der 41-Jährige wird sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen. (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Wolf

Ein 41-Jähriger hat am Sonntagmorgen in einer Gemeinschaftsunterkunft in Esslingen aus bislang unbekannten Gründen randaliert. Als die Polizeibeamten ihn deshalb in Gewahrsam nehmen wollten, bespuckte und beleidigte er die Einsatzkräfte und warf mit einem Stuhl nach ihnen.

Esslingen - Ein 41-Jähriger hat am Sonntagmorgen im Esslinger Ortsteil Zell randaliert. Als die Polizeibeamten ihn deshalb in Gewahrsam nehmen wollten, bespuckte und beleidigte er die Einsatzkräfte und warf mit einem Stuhl nach ihnen.

Der Mann hatte aus bislang unbekannten Gründen in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Hauptstraße gegen 01.30 Uhr randaliert. Nachdem es kurze Zeit später erneut zu einem polizeilichen Einsatz kam, sollte der 41-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Gegen diese Maßnahme widersetzte sich der 41-Jährige allerdings massiv: Er warf einem Stuhl in Richtung der eingesetzten Kräfte, beleidigte die eingesetzten Beamten und spuckte beim Einsteigen in das Streifenfahrzeug einem Beamten ins Gesicht.

Ein 27-jähriger Beamter wurde leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Nach Abschluss der Ermittlungen wird sich der 41-Jährige wegen mehrerer Straftaten, unter anderem wegen tätlichem Angriff und Widerstand, verantworten müssen, teilte die Polizei mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: