Kurt Hilsenbeck verabschiedet sich nach vier Jahren aus Plochingen. Foto: Karin Ait Atmane

Mit viel Lob hat sich die Stadt Plochingen von Kurt Hilsenbeck verabschiedet, der die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit gefestigt hat. Die Stadt gibt die Kooperation mit dem Kreisdiakonieverband auf, weil sie im Rathaus eine eigene 50-Prozent-Stelle innerhalb der Stadtverwaltung für die Integrationsarbeit einrichtet.

Plochingen - Weitermachen oder weiterziehen? Für Kurt Hilsenbeck ist beides in Ordnung. In Plochingen endet jetzt seine Tätigkeit als Koordinator für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit. In Baltmannsweiler bleibt er hingegen weiter tätig. In den vergangenen vier Jahren hat der Diakon in dieser Funktion wichtige Strukturen aufgebaut.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar