Am Mittwochmorgen kam es aufgrund eines Unfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen (Symbolbild) . Foto: dpa/Monika Skolimowska

In Plochingen (Kreis Esslingen) hat ein 28-Jähriger am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall verursacht, in dessen Folge es zu größeren Verkehrsbehinderungen kam. Verletzt wurde niemand.

Plochingen - Auf etwa 18.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen an der Einmündung Esslinger Straße / Karlstraße entstanden ist.

Wie die Polizei berichtet, war ein 28-Jähriger gegen sieben Uhr mit seinem Auto auf der Esslinger Straße in Richtung Altbach unterwegs. An der Einmündung wollte er nach links in die Karlstraße abbiegen, obwohl er aufgrund eines von der Karlstraße nach rechts einbiegenden Lkw den weiteren Fahrbahnverlauf nicht einsehen konnte.

Dadurch übersah er einen entgegenkommenden Wagen, dessen 35 Jahre alter Fahrer keine Chancen mehr hatte, rechtzeitig zu reagieren . Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich frontal aufeinander.

Verletzt wurde niemand, allerdings waren beide Autos nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Durch die Unfallfahrzeuge war die Esslinger Straße in Richtung Altbach komplett blockiert, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr geführt hat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: