Ratten gelten als Krankheitsüberträger. Foto: dpa

Für die einen sind sie possierliche Nager, andere nehmen vor ihnen Reißaus: Drei Kommunen im Kreis Esslingen gehen jetzt gemeinsam gegen Ratten vor.

Plochingen - Weil sich die rechtlichen Bestimmungen geändert haben, gehen die Gemeinden Deizisau, Altbach und Plochingen bei der Rattenbekämpfung künftig gemeinsame Wege. Zusammen beschaffen sie insgesamt 100 sogenannte Köderschutzboxen, in denen sie künftig bei Bedarf Rattengift in den Kanälen ausbringen wollen. Das berichtete Wolfgang Sulzmann, der Leiter der Abteilung Bauen, Infrastruktur und Bautechnik, kürzlich den Mitgliedern des gemeinderätlichen Ausschusses für Technik und Umwelt. Wäre jede Kommune ihren eigenen Weg gegangen, hätten Deizisau und Altbach jeweils 30 Boxen und Plochingen 80 Boxen bestellen müssen, also 140 Boxen insgesamt. Da aber nicht jede Kommune das ganze Jahr über gleichzeitig die Ratten bekämpft, werden die 100 gemeinsam beschafften Boxen ausreichen. Selbst dann, wenn zeitweise in einer der drei Kommunen ein größeres Problem mit Ratten auftreten sollte.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar