Feuerwehr und Polizei gelang es den Brand zu löschen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

In Plochingen (Kreis Esslingen) haben in der Nacht zum Freitag Mülltonnen und gelbe Säcke gebrannt. Nach Zeugenhinweisen hat die Polizei einen 33-Jährigen vorübergehend festgenommen. Es besteht der Verdacht, dass er die Brände gelegt hat.

Plochingen - Wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt die Polizei gegen einen 33-Jährigen. Laut Polizeiangaben wird dem Mann vorgeworfen, in der Nacht zum Freitag kurz nach 23.30 Uhr im Oskar-Schlemmer-Weg und der Geschwister-Scholl-Straße zur Abholung bereitgestellte Gelbe Säcke und Mülltonnen in Brand gesteckt zu haben. Die Flammen wurden durch alarmierte Polizeibeamte und die Feuerwehr gelöscht. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 100 Euro.

Zeugenhinweise hatten auf die Spur des 33-Jährigen geführt. Der Beschuldigte wurde kurz nach der Tat in seiner Plochinger Wohnung angetroffen und vorübergehend festgenommen. Der Fall wird nun bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: