In Plochingen kommt es am Donnerstagmorgen zu einem Auffahrunfall an einer Ampel. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Am Donnerstag kam es in Plochingen zu einem Auffahrunfall vor einer auf Rot geschaltenen Ampel. Ein Kleinwagenfahrer hatte zu spät bemerkt, dass das Auto vor ihm bremst.

Plochingen - Am Donnerstagmorgen ist es auf der K 1211 vor einer auf roten Ampel zu einem heftigen Auffahrunfall gekommen. Nach Polizeiangaben, befuhr eine 23-Jährige gegen 6.50 Uhr mit ihrem VW Polo die Kreisstraße in Richtung Plochingen und musste an der Zufahrt zur B 10 vor der dortigen Ampel anhalten. Ein nachfolgender, 20 Jahre alter Kleinwagenfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr trotz Vollbremsung ins Heck des Polo. Die junge Frau zog sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Das Auto des Unfallverursachers wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der Schaden beträgt über 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: