Philippe Jaccottet (30. Juni 1925 bis 24. Februar 2021) Foto: imago images/Leemage

Er zählt zu den bedeutendsten Lyrikern französischer Sprache und hat noch dem Unscheinbarsten seinen Zauber entlockt. Am Donnerstag ist Philippe Jaccottet mit 95 Jahren in der Provence gestorben.

Stuttgart - „Das Paradies ist gleichsam über die ganze Erde verstreut und daher so unkenntlich geworden – Seine zerstreuten Züge sollen vereinigt – sein Skelett soll ausgefüllt werden.“ So heißt es in einer der Notizen des Schweizer Dichters Philippe Jaccottet. Und vielleicht lassen sich seine in Gedicht und Prosa zersprengten Texte als der Versuch verstehen, dieses verlorene Paradies wieder zusammenzusetzen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar