Ei n Landwirt spritzt Pflanzenschutzmittel. Foto: imago images/J. Tack/Jochen Tack via www.imago-images.de

Der Naturschutzbund und der Zweckverband Landeswasserversorgung jubeln über ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs: Das Land muss die Menge ausgebrachter Pflanzenschutzmittel offen legen.

Stuttgart - Welche Pestizide werden wo in Baden-Württemberg ausgebracht? Muss das die Öffentlichkeit interessieren? Jahrelang haben der Naturschutzbund (Nabu) und der Zweckverband Landeswasserversorgung in dieser Frage mit dem Landwirtschaftsministerium in Stuttgart gestritten – jetzt jubeln beide Verbände über eine letztinstanzliche Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes in Mannheim, die den Informationsanspruch von Nabu und Landeswasserversorgung im „Pestizidstreit“ bestätigt.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar