Die Belegschaft von Leuze arbeitet an Sensoren, die in vielen Branchen eingesetzt werden – von der Auto- bis zur Verpackungsmittelindustrie. Foto: oh/Stefan Hohloch

Der Owener Sensorspezialist sieht sich trotz Corona-Krise auf Kurs. Leuze will expandieren und peilt eine Verdoppelung des Umsatzes an.

Owen - Mit Corona komme sein Unternehmen klar – das sei nichts, was nicht beherrschbar wäre, hatte Ulrich Balbach im vergangenen Sommer noch gesagt. Der Geschäftsführer des Owener Sensorspezialisten Leuze sieht sich ein halbes Jahr später bei der Vorlage der Geschäftszahlen 2020 in seiner Einschätzung bestätigt. Leuze hat eigenen Angaben zufolge einen Umsatz von 210 Millionen Euro erzielt. Das sind zwar fünf Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Doch Balbach betont: „Unser Ergebnis kann sich, im Markt- und Branchenvergleich betrachtet, durchaus sehen lassen.“ Leuze habe sich daher zum Ziel gesetzt, seine Marktposition weiter auszubauen und in den nächsten Jahren den Umsatz nochmals zu verdoppeln.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar